Wolken voller Gift

Diese kurze Doku (mit englischen Untertiteln) aufgenommen im Bundesland Mato Grosso zeigt eindrücklich wie unverantwortlich die „moderne Agrarrindustrie“ in Brasilien mit Herbiziden und Pestiziden umgeht. Glück hat wer nicht zwischen diesen riesigen  Soja-Monokulturplantagen leben muss und somit keine tägliche Ration davon abbekommt. In Lucas do Rio Verde (MT) wurden bei stillenden Müttern mehrere giftige Substanzen in der Muttermilch gefunden.

Nicht umsonst gilt Brasilien als der weltweit grösste Konsument von diesen Produkten, viele davon in Europa schon seit Jahren verboten, wie zum Beispiel,  Endosulfan, eines der giftigsten die heute auf dem Markt sind. Trotzdem werden diese giftigen Substanzen über den Sojaexport bis heute nach Europa verschifft. Bleibt die Frage: mit was wurde das Tier auf Deinem Tisch gefüttert?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s