Kann die “Seleção” den Fluch von 1950 besiegen?

Im Jahr 1950 wurde in Brasilien erstmals eine Fussball-WM ausgetragen. Damals, die Welt war gekennzeichnet von den Folgen des 2. Weltkrieges fanden nur 13 Teams, den zum Teil weiten Weg, in das Land der “Seleção” um an der erst 4° Fussball-WM teilzunehmen. Die Erwartungen an die brasilianische Fussballnationalmannschaft waren extrem gross, zu gross wie sich im Finalspiel gegen Uruguay erwies.

Viele werden sich jetzt vielleicht denken, ja damals vor 64 Jahren war die Fussballwelt noch in Ordnung! Da stand der Sport noch im Vordergrund und nicht die horrend hohen Gewinnsummen der FIFA sowie den Hauptsponsoren. Doch auch damals war nicht alles Eitel Wonne im Land des Fussballs.

So zum Beispiel schrieb die spanische Zeitung “La Vanguardia”, das die Architekten beim Neubau des berühmt berüchtigten Stadiums Maracanã in Rio de Janeiro, das nur acht Tage vor Eröffnung der Spiele fertiggestellt wurde, auf die Presse vergessen hatten. Als die verblüfften brasilianischen Verantwortlichen darauf hingewiesen wurden, haben sie kurzerhand einen Teil der Zuschauertribüne für die Journalisten reserviert. Aber auch andere Fakten und Berichte laden zum schmunzeln und nachdenken ein.

Reproduktion – O Maracanã/ La Vanguarda 

Reprodução: O Maracanã: La Vanguarda

Unter anderem ein Bericht einer englischen Tageszeitung die über den Besuch eines englischen Schiedsrichter der Monate vor Beginn der WM für Beobachtungen nach Brasilien gesandt wurde. In seinem Abschlussbericht beschreibt er die damalige Situation wie folgt: “falls die brasilianische Mannschaft das Endspiel erreicht, tut mir jeder Schiedsrichter der das Finalspiel pfeifen muss heute schon leid, denn er und die Fans der gegnerischen Mannschaft werden kaum ungeschoren davon kommen. Der brasilianische Fussball leidet unter Bestechung und Korruption.” Nach den letzten Wochen und Skandalen, scheint dies in der heutigen Zeit aber nicht nur auf das Land des Zuckerhutes zu zutreffen.

Übrigens, was die FIFA betrifft gibt es durchaus parallelen zu dieser, heuer zum zwanzigsten Mal ausgetragenen Fussball-WM. Den laut einem Zeitungsbericht der “Folha da Manhã” rechnete sie auch 1950 bereits mit Rekordeinnahmen. Insgesamt war damals aber “nur” von R$ 2,9 Millionen die Rede. In diesem Zusammenhang ist auch zu erwähnen das einer der heutigen Hauptsponsoren, Coca Cola, ebenfalls bereits gut im Rennen lag und die brasilianische “Seleção” sponsorte.

Reproduktion – Folha da Manhã/ 25 Juli 1950

Reprodução: Folha da Manhã: 25jul1950

Ganz anders wie heute, wo wir jedes Spiel live in unsere Wohnzimmer übertragen bekommen, konnte man zu dieser Zeit den Spielverlauf nur über die Radiosender mitverfolgen. Dies führte zu großer Besorgnis unter den verantwortlichen Schiedsrichtern die während eines eigens organisierten Treffen im “Clube Ginástico Português” in Rio de Janeiro verschiedene Spielsituation inszenierten um über mögliche Entscheidungen zu diskutieren. In einem anschliessenden Interview bat der damalige italienische Vorsitzende der Schiedsrichterkommission der ganze Diskussion allerdings nicht zu viel Raum zu geben, da es sich seiner Meinung nach um “eine sehr intime Sache” handelte.

Diese und andere Geschichten tauchen dieser Tage immer wieder auf. Doch jede Fussball-WM schreibt seine eigene Geschichte und es wird äusserst spannend sein mitzuverfolgen wie die brasilianische Nationalmannschaft dieses Mal mit dem auf ihr lastenden Druck umgehen wird. Einerseits möchte sie natürlich den Fluch des 16. Juli 1950, als sie im eigenen Land das Endspiel 2 zu 1 gegen Uruguay verloren haben, ablegen. Andererseits steht die “Seleção” dieses Jahr aber vielleicht vor einer noch viel grösseren Herausforderung. Wie werden die Spieler mit den Protesten gegenüber den horrenden Ausgaben und ungerechten Strukturen umgehen. Werden sich die Spieler dazu äussern, sich gar solidarisieren? Wenn ja, ist dies möglich ohne die Regierung und FIFA vor den Kopf zu stossen? Eine keinesfalls leichte Aufgabe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s