unser täglicher Kaffee

Dieses Wochenende war es wieder soweit. Nach dem wir unsere organisch angebauten Kaffeebohnen geerntet und gut getrocknet haben ging es zu unserem Freund Nel in Cafelândia. Dort konnten wir unter seiner Mithilfe, sowie seiner Schälmaschine die Kaffeebohnen von den Schalen entfernen. Im schönen Fachjargon könnte man auch sagen: der erste Schritt beim trockenen Milling ist das Entfernen der brüchigen Pergamenthaut sowie der eingetrockneten Pektinschicht.

Weiterlesen

das Sonntagsmenü: „Vaca atolada“

Hauptmenü Vaca atolada

Hauptmenü Vaca atolada

Was gibt es besseres, als sich an einem kühlen – die Temperaturen wollen kaum über 20° hinaus -, regnerischen langen Wochenende, den kulinarischen Genüssen hinzugeben? Ich glaube nicht viel!

Weiterlesen

Kuh, Milch, Käse = Ausgezeichnet!

P1020836 - Versão 2

Eine Milchkuh ist doch wirklich ganz etwas Feines. Noch dazu wenn sie auf der eigenen Weide, so wie das bei uns der Fall ist, grast. Seit einigen Monaten müssen wir somit auf die tägliche frische Milch und unser selbstgemachtes Jogurt nicht mehr verzichten. Ich kann Euch sagen, ein wirklicher Genuss. Aber, was tun wenn man die restliche Milch nicht an die Frau oder den Mann bringt.

Ganz einfach! Man macht einen guten Käse! Jetzt fragt ihr Euch vielleicht, aber so einfach ist das doch gar nicht?

Weiterlesen

“O barreado” – am Tag darauf schmeckt er am besten

P1020312 P1020315

Wie viele von Euch vielleicht bereits wissen, verbringen wir, sofern es die Zeit zulässt, unsere Wochenenden auf unserem kleinen Bauernhof. Er liegt in der Nähe der Stadt Jacobina, in einem abgelegenen ruhigen und fruchtbaren Tal. Hier gelingt es uns, ganz im Rhythmus der Natur, zu ein bisschen Ruhe zu finden und die Zeit mit einander zu geniessen. Da ich leidenschaftlich gerne koche, versuche ich mich hier auch immer wieder am Holzherd, um die ganze Familie und Freunde_innen mit kulinarischen Spezialitäten zu verwöhnen.

Weiterlesen

Ein Naturerbe von unschätzbarem Wert!

Bienen1Bienen2

Nach einer fast drei Jahre andauernden Trockenperiode hat es die letzten Tage sehr ausreichend geregnet. Dies tut der Natur, den Tieren und Menschen in der Region sichtlich gut. Die Landschaft strahlt in üppigen Grüntönen und die farbenprächtigen Blüten aller Art bereiten uns viel Freude.

Weiterlesen

die jährliche Kaffeeernte hat begonnen

P1010480DSC00813

Es ist Wochenende, und alles steht bereit um uns auf unserem Bauernhof „Sítio Tibau“, der diesjährigen Kaffeeernte zu widmen. Seit ein paar Jahren erproben wir uns hier in der praktischen organischen Landwirtschaft und bewirtschaften nach dem Konzept der Permakultur ein kleines Stück Land in einem fruchtbaren Tal. Hier versuchen wir mit verschiedenen Pflanzungen – vor allem Obst – der Kleintierzucht und stachellosen einheimischen Wildbienen einen nachhaltigen Lebensraum zu schaffen. All dies um in erster Linie unser eigenes Essen, „das Salz der Erde“, für uns selbst zu erwirtschaften, aber auch wöchentlich unseren Freunden_innen und Kunden_innen auf dem Wochenmarkt in der Stadt Jacobina anbieten zu können. Zusätzlich gibt es hier natürlich auch immer die Gelegenheit Freunde_innen zu empfangen, und vor allem am Wochenende gemeinsam ein paar Stunden zu verbringen.

Mehr Informationen findet ihr unter: http://www.sitiotibau.com.br