Schlimmer als das 1:7!

case-fifa

Um ein Trauma zu verarbeiten hilft es ja bekanntlich darüber zu sprechen, oder in diesem Fall schreiben. Dafür braucht man den notwendigen Abstand – “die Zeit soll ja Wunden heilen”- und dies war nach der eklatanten Niederlage der brasilianischen Seleção auch unbedingt notwendig. Allerdings, nach einer kurz andauernden Staatstrauer, scheint das Thema Fussball-WM seit Monaten wie vom Tisch verbannt zu sein.

Weiterlesen

Advertisements

O rei está nú! oder, das grösste Erbe der Fussball-WM

valcke-e-blatter-600x400

Das große Finale kann beginnen: Deutschland : Argentinien! Viele von Euch können es wahrscheinlich kaum erwarten bis zum Sonntag, andere wünschten sich, sie müssten am Samstag nicht mehr spielen.

Allerdings kam es während dieser Tage nicht nur auf dem Rasen zu wichtigen Begegnungen und Entdeckungen. So zum Beispiel wurde ausgerechnet in dem korruptionsverschrienen Brasilien der groß angelegte Ticket-Deal-Skandal aufgedeckt.

Weiterlesen

Eine Fußballnation bricht zusammen?

– oder, wäre es nicht besser ehrlich zu sich selber zu sein –

Präsidentin Dilma Rousseff twitterte große Worte, die Tageszeitungen titelten „Schande“, “Tränen”, “Massaker”, “Das Ende eines Traums”es soll den Anschein erwecken, dass das Ausscheiden der Seleção ein ganzes Land in ein Tal voller Tränen stürzt.

Wenn auch für viele eine Welt zusammenbricht nach dieser historischen und einzigartigen Niederlage, handelt es sich um ein vielleicht sehr treffendes Ergebnis. Warum?

Weiterlesen

Dona Marinalva wäre auch gerne ein paar Stunden ein Star!

PEDIATRIA LOTADA

Ganz Brasilien hatte vor Beginn der Fussball-WM bedenken wegen dem grossen Druck der auf dem Superstar Neymar lastete. Er galt als die grosse Hoffnung auf dem Weg zum sechsten brasilianischen Titel. Doch im Viertelfinalspiel wurde er absolut unerwartet aus seinem Traum gerissen.

Weiterlesen

Es müsste natürlich: Argentinien könnte stolz auf…heißen!

orginal Javier Javier Mascherano

Orginalfoto                                                      Fake

Die fussballbegeisterten und guten Beobachter werden es bereits bemerkt haben. Das Foto im letzten Post von Javier Mascherano ist leider ein Fake. Ich konnte es mir aber trotzdem nicht verkneifen, denn es wäre wirklich zu schön um wahr zu sein, und wollte es Euch nicht vorenthalten. So viel mir bekannt ist dürfen “unsere Idole”, laut ihren Verträgen mit der FIFA, solche Fotos oder Aktionen auch gar nicht mitmachen. Wie ihr seht, die FIFA hat alles fest im Griff und respektiert keine “Ausrutscher”. Die vielen Aufrufe und positiven Meldungen des Beitrags haben aber gezeigt, dass ich nicht der Einzige bin, der nach mehr Zivilcourage unserer Sportidole lechzt. Es handelt sich dabei um ein weltweites Phänomen.

Weiterlesen

Das ungeschminkte Brasilien, es lässt sich nicht mehr verstecken!

Es war im wahrsten Sinne des Wortes ein geschichtsträchtiger Tag. Die triumphal aufspielenden niederländischen “Oranjes” zerlegten das spanische Weltmeister-Team in Salvador regelrecht. Der mit 5:1 unerwartet hoch ausgefallene Sieg, führte in weiterer Folge zu einem regelrechten Siegeszug der orangen Löwen durch die Strassen der Hauptstadt von Salvador.

Hollandfans

Photo: Svea Kröner

Weiterlesen

Kann die “Seleção” den Fluch von 1950 besiegen?

Im Jahr 1950 wurde in Brasilien erstmals eine Fussball-WM ausgetragen. Damals, die Welt war gekennzeichnet von den Folgen des 2. Weltkrieges fanden nur 13 Teams, den zum Teil weiten Weg, in das Land der “Seleção” um an der erst 4° Fussball-WM teilzunehmen. Die Erwartungen an die brasilianische Fussballnationalmannschaft waren extrem gross, zu gross wie sich im Finalspiel gegen Uruguay erwies.

Viele werden sich jetzt vielleicht denken, ja damals vor 64 Jahren war die Fussballwelt noch in Ordnung! Da stand der Sport noch im Vordergrund und nicht die horrend hohen Gewinnsummen der FIFA sowie den Hauptsponsoren. Doch auch damals war nicht alles Eitel Wonne im Land des Fussballs.

Weiterlesen

Dokumentarfilm: „The Price of the World Cup“

Ein leider sehr trauriger Dokumentarfilm vom dänischen Journalisten Mikkel Keldorf der in den letzten Tagen im Internet eine Welle der Empörung ausgelöst hat. In diesem Film zeigt er wie mit den Strassenkindern die den WM Veranstaltern nicht ins Bild passen umgegangen wird. Übrigens, Mikkel Keldorf hat nach den Zuständen die er vorgefunden hat den Entschluss gefasst nicht mehr über die WM in Brasilien zu berichten.