Demarcation NOW!

Über 25 Brasilianische Künstler/Innen machen sich mit diesem absolut sehens- und vor allem hörenswerten Lied stark für die Rechte der Indigenen Völker ihres Landes. Dabei geht es um den Rechtsanspruch auf ihre Territorien, ein in der Verfassung garantiertes Recht, das die Regierung jedoch illegitimerweise ignoriert. Zu viele Indigene habe schon ihr Leben im Überlebenskampf um ihrer Territorien verloren, daher: DEMARCATION NOW! Advertisements Demarcation NOW! weiterlesen

35x Film ab!

Als wir am 13. März im ausverkauften Rechbauerkino in Graz die Premiere meiner Doku “SOJA: Der Fleisch gewordene Wahnsinn” feierten, war ich doch recht überrascht über den großen Publikumsandrang: Der Saal war zum bersten voll. Zu meiner Freude sollte sich dies auch während der restlichen Filmaufführungen auf meiner Tour quer durch Österreich wiederholen. Ohne das vorab in mich gesetzte Vertrauen von Welthaus Graz – allen voran Sigrun Zwanzger und Markus Meister – wäre es kaum zu diesem Filmprojekt gekommen. Besonders wichtig war mir dabei auch den konkreten Zusammenhang mit Österreich, den hier zu Lande verwendeten Futtermittel und unserem Fleischkonsum herzustellen. … 35x Film ab! weiterlesen

Die Angst vor Cowboystiefel

Ich sitze am Flugplatz von Cuiabá, im Bundesland Mato Grosso, und warte auf den Flieger nach Confresa in der Region Araguaia. Die Hitze ist schon frühmorgens schwer erträglich und es liegt ein milchiger Dunst über der gesamten Region. Mir gegenüber, ein Fazendeiro wie man sich ihn so vorstellt. Lederne Cowboystiefel, Ledergürtel mit schwerer metallener Gürtelschnalle und Cowboyhut. Das Handy permanent am Ohr spricht er vom anstehenden Regen, der Sojaaussaat und des unsicheren Dollarkurses der im den Schlaf raubt. Nach einem seiner Telefonate mustert er mich kurz und zögert nicht mit der Frage wo ich denn hin will? Ich überlege kurz, … Die Angst vor Cowboystiefel weiterlesen

Apikay wird geräumt!

Als ich vor ein paar Monaten dieses von den Guarani-Kaiowá wiederbesetzte Gebiet gemeinsam mit unseren Projektpartnern der DKA Christian Herret und Angela Kemper und einem österreichischen ORF-Team besuchte, war ich schockiert vom dem was ich gesehen habe. Die neun Familien lebten unter unmenschlichen Verhältnissen ohne Zugang zu Wasser, Wald, Bildung, Gesundheit,… neun Menschen wurden bereits Opfer und sind an Ort und Stelle gestorben – acht Personen wurden schlichtweg am Strassenrand überfahren und eine weitere Person vergiftet durch die Pestizide die auf den Plantagen rund ihr Zeltlager verwendet wurde … nun wird dieses Gebiet neuerlich durch die Polizei geräumt, es ist … Apikay wird geräumt! weiterlesen

Damiana findet keinen Frieden

Einmal mehr droht den Familien rund um die bescheidene, niemals aufgebende hagere Schamanin Damiana, die Vertreibung! Laut der ausgestellten Verfügung müssen sie binnen fünf Tagen nach Erhalt des Räumungsbefehles ihre Siedlung, das Land ihrer Ahnen, verlassen. Ich kann mich noch gut erinnern als ich im letzten November, an einem furchtbar feucht-schwülen Tag in der ärgsten Mittagshitze das indigene Gebiet Apyka’iTekoha, im Bezirk Dourados in Mato Grosso do Sul betrat. Der trostlose Anblick des einfachen Zeltlagers, der insgesamt neun Familien die unermüdlich aushaarten, war für uns Alle – ich war unterwegs mit Angela Kemper und Christian Herret von unserer Partnerorganisation der … Damiana findet keinen Frieden weiterlesen

Hilfe unter gutem Stern – Hinter Brasiliens strahlender Kulisse

Beitrag_01

Bereits zum zweiten Mal – nach 2013, “Die Sternsinger – 60 Jahre Hilfe für die Armen der Welt – durfte ich auf Einladung der Dreikönigsaktion (Hilfswerk der Katholischen Jungschar) und des steirischen ORF Teams an der Filmreise quer durch Brasilien teilnehmen.

„Hilfe unter gutem Stern – Hinter Brasiliens strahlender Kulisse“ weiterlesen

Es ist unser Territorium

gafanhoto-veneneiro_01

Die Klimaanlage im Gerichtszimmer der Stadt Dourados in Mato Grosso do Sul läuft auf Hochtouren. Während, der Assistent die Namen der im Prozess involvierten Personen aufruft, überfliegt der Richter nochmals kurz die Akten des Straffverfahrens. Vorgeladen sind. Angeklagter: Großgrundbesitzer. Kläger: Staatsanwalt der Republik Brasilien. Die Anklage im Strafverfahren lautet: unerlaubter Einsatz von giftigen Pestiziden im Wohngebiet.

„Es ist unser Territorium“ weiterlesen

Brasiliens unverzeihbarer Völkermord

Foto: Cris Freitas via CIMI
Foto: Cris Freitas via CIMI

Liebe FreundeInnen,

heute möchte ich Euch diese wichtige Nachricht (die ich aus dem portugiesischen übersetzt habe) die mich über einen meiner Freunde aus Mato Grosso do Sul erreicht hat weiterleiten. Es ist für uns alle wichtig, das diese Situation in der ganzen Welt bekannt gemacht wird. Ich bitte Euch somit sie an Eure FreundeInnen weiterzuleiten und zu -teilen. In der Hoffnung das es uns somit gelingt die brasilianische Regierung und Bevölkerung zum Handeln zu zwingen.

Wir sind alle Indigene. Angesichts der grausamen Völkermorde an den Indigenen Völkern Brasiliens fordern die Sozialen- und Gewerkschaftsbewegungen von Mato Grosso do Sul eine parlamentarische Untersuchungskommission

„Brasiliens unverzeihbarer Völkermord“ weiterlesen

Was von Weihnachten übrigblieb für die Tupinambás

Foto: Daniela Alarcon
Foto: Daniela Alarcon

In den letzten Tagen ist viel passiert, und ich hätte über die verschiedensten Dinge schreiben können. Allerdings musste ich mir selbst eine Zwangspause auferlegen, da ich meine ganze Konzentration einem meiner neuen Projekte widmen musste und ziemlich im Verzug bin. Aber darüber werde ich Euch in einem der nächsten Beiträge ausführlicher berichten.

„Was von Weihnachten übrigblieb für die Tupinambás“ weiterlesen

Beiße nie in die Hand die Dich füttert!

Adriano Kakazu/ Agencia Senado
Adriano Kakazu/ Agencia Senado

Pünktlich zu Jahresbeginn kam es zu der von vielen erwarteten Angelobung der wiedergewählten Präsidentin Dilma und ihrer auserkorenen Minister_innen. Darunter auch die viel umstrittene neue Agrarrministerin Kátia Abreu – die wegen ihrer rücksichtlosen Vorgehensweise gegenüber Mensch und Natur im Jahr 2012 von Greenpeace zur „Miss Motorsäge“ gewählt wurde. Einigen von Euch bereits aus meinen älteren Beiträgen bekannt.

„Beiße nie in die Hand die Dich füttert!“ weiterlesen